Armkompressionsstrümpfe bei Armlymphödemen

Nach einer Brustoperation können Armlymphödeme verbunden mit Schwellungen auftreten, insbesondere wenn Lymphknoten entfernt wurden.

Zur Untersützung der Behandlung von Armlymphödemen gehört die komplexe physikalische Entstauungstherapie, neben der manuellen Lymphdrainage durch den Physiotherapeuten und die Kompressionstherapie durch das Fach-Miederstudio Figur & Form oder das Sanitäts- und Orthopädiehaus Weber & Greissinger.

Der durch die Kompression entstehende Kompressionsdruck wirkt direkt von außen auf das Gewebe ein und der Rückfluss in die Lymphgefäße wird unterstützt. Um das Ergebnis der Lymphdrainage zu erhalten, wird der Armkompressionsstrumpf optimal auf den Arm und/oder die Hand angemessen und angepasst. Im Bedarfsfall können Pelotten oder Haftbänder eingearbeitet werden.

Zurück